Dominus- die männliche Domina und was es damit auf sich hat

Veröffentlicht am 18.07.2022 16:11

Eine Domina kennt jeder und auch jeder verbindet mit diesem Begriff eine strenge Frau. Doch gibt es auch den Dominus! Dies sind Männer, die in die Rolle der Domina schlüpfen und ihre Rolle übernehmen. Aber was genau macht einen Dominus aus und wie kann man in seine Rolle schlüpfen und eine männliche Domina werden? myLADIES verrät es Dir.

Der Begriff des Dominus bedeutet aus dem lateinischen her übersetzt “Hausherr“. Man unterscheidet hierbei auch in zwei Bereichen, bei denen ein DOM eingreift. Einmal gibt es professionelle männliche Dominas, welche sich dadurch ihr Leben finanzieren, anders gibt es auch in privaten sexuellen Beziehungen einen DOM, welcher eine Verbindung zu einer SUB hat. Beruflich ist der Dominus an vielen Fronten aktiv, daher lässt sich auch nicht genau definieren wie Du zu einem Dominus wirst. Zusammengefasst kann man sagen, ein Dominus erzielt genau wie eine Domina einen Lustgewinn durch Züchtigung, Erziehung, Beleidigungen und Erniedrigung bei seinem Gegenüber.

3 FAKTEN ZUR EINER MÄNNLICHEN DOMINA

#1: Ein Dominus ist eine männliche Domina für Frauen und Männer Ein Dominus ist sehr vielfältig. Er arbeitet nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer. Zumeist hat er sogar mehr Männer als Frauenkundschaft. Das liegt daran, dass weibliche Subs in der Regel mehr auf private Kontakte stehen, was aber wie gesagt auch anders sein kann. Wem er seine bizarren Dienste anbietet, dass ist ganz ihm überlassen.

#2: Sex spielt beim Dominus nur eine Nebenrolle Ein echter Dominus bietet den Geschlechtsverkehr nur sehr selten und in Ausnahmefällen an. Hier läuft das doch etwas anders als bei den Dominas. Hier steht mehr die körperliche Erziehung im Vordergrund, wie die Arbeit mit Peitschenwerkzeugen, Paddels und Floggern, sowie die verbale Erniedrigung und die Benutzung für körperliche Dienstleitungen. Bei einem Dom kann das Angebot sehr variieren.

#3: Kommerziell vs. Private Tätigkeit Wenn eine Domina oder ein Dominus ihrer Tätigkeit nachgehen, dann sagt dieses immer etwas über ihr Sexleben aus. Manche sind im privaten eher zurückhaltend, andere wiederum sind bereits als Dominus auf die Welt gekommen.

3 VORRAUSSETZUNGEN UM EIN ECHTER DOMINUS ZU WERDEN:

1. Dominanz – sei nicht schüchtern und erhebe Fremdem gegenüber Deiner Stimme.

2. Anatomisches Wissen – da Sklaven oft körperlich erzogen und erniedrigt werden, sind Grundkenntnisse hier von grosser Bedeutung, damit Verletzungen vermieden werden.

3. Das richtige Ambiente – nichts geht ohne das passende Equipment. In der Regel bringt kein Sklave sein eigenes Folterwerkzeug mit. Solltest Du kein eigenes Studio haben, dann kannst Du andere mitnutzen in dem Du Dich bei ihnen einmietest.


Kennst Du Dich mit den Gefahren beim BDSM aus sowie den Gesetzen oder Regeln? Hier findest Du Deine Antworten:

Die Gefahren und Grenzen beim BDSM


Sollte Dich das Thema BDSM reizen und Du möchtest Dich mit mehr Gleichgesinnten darüber austauschen, dann schau Dich gerne in unserer BDSM Kategorie unter den Dominas, Sklavinnen, Switchern, TS/TV Sklavinnen oder TS/TV Dominas um oder besuche unsere Partnerseite “BDSM28“, die BDSM Community, dass Fetischportal für lustvolle Datings. Hier findest Du sie.

Für alle Anfänger und Neulinge auf diesem Gebiet empfehlen wir Euch die Seite “Der BDSM Blog”. Dieser Blog ist ein toller Ratgeber und informiert Euch über alles rund um das Thema BDSM. Hier ist auch eine BDSM-Notfall-Rufnummer hinterlegt, bei der ihr Euch in dringenden Notfällen melden könnt. Hier gehts zum Blog!


Hast Du Fragen an unser Beratungsteam?

Ruf uns an!

FABIANO
 

076 453 41 34 ch gb de pt fr es it

fabiano@my-ladies.ch

STEFFEN
 

076 423 21 32 ch gb de

steffen@my-ladies.ch

Für diese Funktion benötigen wir die Standorterkennung Deines Browsers. Dein Gerät teilt uns Deinen Standort jedoch nicht mit.

Bitte aktiviere die Standorterkennung bzw. den Ortungsdienst in den Einstellungen.